Archiv der Kategorie: Neuigkeiten

Ab 19.09. gilt 3G-Regel bei Schachveranstaltungen in Kronach

Seit dem 23.08.2021 gilt in Bayern die 3G-Regel. D.h. liegt die 7-Tage-Inzidenz drei Tage über 35, gilt eine Testpflicht. Dies bleibt so lange der Fall, bis die Inzidenz wieder an fünf Tagen am Stück unter 35 liegt. Im Landkreis Kronach tritt die 3G-Regel ab dem 16.09.2021 in Kraft d.h. ab diesem Tag besteht eine Testpflicht für Sportveranstaltungen in geschlossenen Räumen und damit auch für alle Veranstaltungen des Kronacher Schachklubs.

Bitte bringt daher ab der kommenden Woche zu Schachveranstaltungen einen gültigen Testnachweis (offizieller elektronischer oder schriftlicher Nachweis eines negativen Schnelltestes, der zu Beginn der Veranstaltung nicht älter als 24 Stunden ist oder ein negativer PCR Test, der nicht länger als 48 Stunden zurück liegt) mit. Schnelltests dürfen zwar vor Ort unter Aufsicht durchgeführt werden, jedoch bitten wir euch aus Zeitersparnisgründen eine offizielle Teststation aufzusuchen.

Ausgenommen von der Testpflicht sind:

  • Personen mit Nachweis einer mindestens zwei Wochen zurückliegenden vollständigen Impfung (Impfpass oder COV-Pass App mitbringen)
  • Genesenen-Nachweis
  • Schüler die regelmäßig in der Schule getestet werden (Schülerausweis oder ein anderes Dokument das den Schulbesuch im aktuellen Schuljahr nachweist mitbringen)

Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweise sind vor dem Betreten der Gebäude (z.B. Spielsaal im Rääbleins) dem am Tag für die Veranstaltung zuständigen Vorstandsmitglied vorzuzeigen (z.B. Jugendleiter, 1. Vorsitzender oder Spielleiter).

Weitere Details können dem aktuellen Schutz- und Hygienekonzept für den Spielbetrieb im Schach des BSB entnommen werden.

FIDE-Weltcup gestartet

Am 10.07.2021 startete in Sotchi der FIDE-Weltcup der Männer und Frauen, ein hochkarätig besetztes Mammut-K.o.-Turnier, bei dem auch Plätze für das Kandidatenturnier 2022 vergeben werden. Bei den Männern sind Weltmeister Magnus Carlsen und Fabiano Caruana die Favoriten, bei den Frauen die beiden Russinnen Alexandra Goryachkina und Kateryna Lagno.   
Der aktuelle Stand kann auf der FIDE-Turnierseite eingesehen werden.

Wer live zuschauen möchte, kann dies entweder über die FIDE-Website in Englisch (Nigel Short) oder über SchachdeutschlandTV in deutsch (Klaus Bischoff) tun.

Am 17.07.2021 finden die Tiebreaks der zweiten Runde mit den beiden Deutschen Matthias Blübaum und Rasmus Svane statt.

DSB-Kader-Challenge 2021 live auf SchachdeutschlandTV

Im Magdeburger Maritim-Hotel startet der DSB am 05.04. seine DSB-Kader-Challenge 2021 „Kader-Challenge 2021“. Bis zum nächsten Sonntag werden sich die zehn teilnehmenden Männer bzw. acht Frauen in zwei getrennten Turnieren zu neun bzw. sieben Runden an die Bretter setzen.
Bei den Männern wird die Setzliste von den beiden zurzeit besten deutschen Spielern Matthias Blübaum (Elo 2670) und Alexander Donchenko (Elo 2659) angeführt, aber die Abstände sind gering, so dass viele spannende Partien zu erwarten sind:

Bei den Frauen dagegen ist Elisabeth Pähtz (Elo 2467) eindeutig in der Rolle der Favoritin:

Wer möchte kann die Runden mit dem unterhaltsamen live-Kommentar von Klaus Bischoff auf dem Twitch-Kanal  SchachdeutschlandTV verfolgen. Hier der Zeitplan:

KSK-Jugendtraining läuft wieder

Fünf Jugendliche nahmen am 11.09. unter Einhaltung der Hygienevorschriften im großen Saal von Rääblein’s Pizzeria am KSK-Jugendtraining via Beamer teil. Das Training findet nun wieder wöchentlich jeden Freitag um 18:30 Uhr statt.

Jugendliche wie Trainer hatten im letzten halben Jahr auf das Schachtraining verzichten müssen.

Wiederaufnahme des regelmäßigen Spiel- und Trainingsbetriebs ab 11.09. im Rääblein’s in Ziegelerden

Nach langer coronabedingter Pause finden unsere Spiel- und Trainingsabende ab sofort wieder regelmäßig statt. Da wir unsere Räume im BRK-Heim derzeit nicht nutzen können, finden unsere Trainings- um Spieleabende bis auf weiteres in unserem Spiellokal, dem Obergeschoss von Rääblein’s Pizzeria im Kronacher Ortsteil Ziegelerden statt. Das Jugendtraining beginnt wie gewohnt um 18:30 Uhr, parallel dazu finden die Spiele um die Vereinsmeisterschaft statt.

Grundlage für die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs ist unser „Schutz- und Hygienekonzept für den Trainings- und Wettkampfbetrieb im Schachsport“, worauf wir ausdrücklich hinweisen und um dessen Einhaltung wir bitten. Wann immer möglich sind mindestens 1,5 Meter Abstand einzuhalten. Personen, die erkrankt sind oder Kontakt mit Erkrankten hatten, müssen zum Gesundheitsschutz anderer zu Hause bleiben. Mit Ausnahme der Zeit, in welcher die Spieler am Brett sitzen, besteht ab dem Zutritt ins Spiellokal bis zum Verlassen desselben die Verpflichtung, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Weitere Details können dem Schutz- und Hygienekonzept des Kronacher SK für den Trainings- und Wettkampfbetrieb entnommen werden.

Schachpartien unter Einhaltung des Hygieneschutzkonzepts: Die Spieler am Brett (links Jugendtrainer Alex Mainz, rechts KSK-Vorstand Hans Blinzler) können ohne Mundnasenbedeckung spielen, außerhalb des Bretts ist diese Pflicht. Die spannende VM-Partie endete übrigens mit einem Remis.

Sachstand Jugendtraining und Turniere

Liebe KSK-Jugendliche und -Schüler,
(euren Eltern zur Kenntnis und Beachtung),

lange habt ihr wegen der „Corona-Krise“ nichts von eurem Schachklub gehört. Es war einfach nicht erlaubt, Schach zu spielen.

Nun sind die Auflagen etwas gelockert worden. Eure Vorstandschaft hat sich deswegen zusammengesetzt und besprochen, wie es weiter geht. Weiterhin haben wir ein „Hygienekonzept“ für unseren Spielbetrieb entworfen, das ich zur Genehmigung bei der Gesundheitsbehörde einreichen werde.

Vom Ergebnis der Sitzung möchte ich euch jetzt kurz berichten.

  • Im August 2020 ist wie immer in den Ferien Schachpause im KSK.
  • Die Vorstandsmitglieder werden in der ersten Septemberwoche zusammenkommen und ausprobieren, wie unter den Bedingungen der aktuellen Auflagen ein Spielbetrieb und eventuell auch Vereinsturniere möglich sein werden.
  • Am Freitag, 11. September wollen wir dann einen „normalen“ Schachfreitag mit euch ausprobieren. Da im BRK-Heim voraussichtlich noch nicht gespielt werden kann, treffen wir uns um 18:00 Uhr im Saal unseres Wettkampf-Spiellokals „Rääbleins Pizzeria“ in Kronach-Ziegelerden zum 1. Jugendtraining; anschließend wird das Vereinsturnier weiter gespielt. Es wird darauf geachtet, dass alle Auflagen sicher eingehalten werden. Weitere Infos gehen euch noch in der Woche vorher zu.
  • Am Freitag, 28. August wollen wir unsere VM im Blitzschach ONLINE durchführen. Informationen dazu gehen noch von unserem Spielleiter Hans-Gerhard Neuberg an alle aktiven Mitglieder.

Es grüßt euch herzlich
Euer „Vorstand“ Hans Blinzler (hb)

P.S.: Genießt eure Ferien – und spielt auch da mal wieder Schach – im Garten, auf dem Campingplatz, am Strand oder auch online!

Aktuelle Entwicklung zur Weiterführung des Spielbetriebs

Liebe Mitspieler,

anbei der aktuelle Stand zur Fortsetzung des Spielbetriebs der Schachsaison 2019/2020:

Am 07.07.2020 trat die dritte Stufe der Lockerungen im Sport in Kraft. Damit ist der Wettkampfbetrieb in kontaktlosen Sportarten, wozu auch Schach zählt, laut BLSV wieder erlaubt. Eine Arbeitsgruppe Schutz- und Hygienekonzept des BSB wird am 15.07.2020 das Hygienekonzept des BSB erstellen, am 22.07.2020 wird dann das Präsidium mit den Bezirksvorsitzenden darüber beraten, wann und wie es mit dem Spielbetrieb weitergehen soll.

Hier ein Überblick zur Lage der Situation in den einzelnen Verbänden:

Schach-Bundesliga:
Die außerordentliche Mitgliederversammlung des Schachbundesliga e.V. hat am 21. Juni noch keine Entscheidung über die Fortsetzung der unterbrochenen Saison getroffen. Neben der Möglichkeit, die Saison bis ins Jahr 2021 auszudehnen, liegt nun auch ein Vorschlag auf dem Tisch, die restlichen Partien als kompakte, zentrale Veranstaltung in Karlsruhe auszutragen. Die Mitglieder des Schach-Bundesliga e.V. werden sich am 12. Juli erneut zu einer Videokonferenz treffen und dann über die Fortsetzung des Spielbetriebs entscheiden.

Saisonfortsetzung 2. Bundesliga:
Bei der Videokonferenz der Bundesspielkommission am 23. Juni wurde mit großer Mehrheit beschlossen, eine Austragung der ausstehenden Runden der aktuellen Saison der 2. Schach-Bundesliga bis Ende Oktober 2020 anzustreben. Hierzu werden mit den Vereinen der 2. Schach-Bundesliga geeignete Konzepte entworfen. In einer weiteren Videokonferenz Ende Juli wird dann auf Basis dieser Konzepte über die Wiederaufnahme des Spielbetriebs entschieden. Allen Beteiligten ist bewusst, dass in der aktuellen Situation jede Planung auch mit Risiken verbunden ist, aber deswegen erst gar keine Planung aufzunehmen, erscheint als die schlechtere Alternative.

Fortsetzung des Wettkampfbetriebs auf bayerischer Ebene:
In der Präsidiumssitzung am 22.07.2020, zu der auch die Bezirksvorsitzenden geladen sind, wird wie geplant über die Vorsetzung des Spielbetriebs entschieden werden.

Saisonfortsetzung Bezirk und Kreis:

Da an der BSB-Sitzung am 22.07.2020 auch die Vorsitzenden der Bezirke teilnehmen werden gehe ich davon aus, dass die dort getroffene Vereinbarung zur Fortsetzung der Schachsaison auch vom Schachbezirk Oberfranken und unserem Schachkreis CNLK übernommen werden.

Viele Grüße, Edgar Stauch

Aktueller Stand zum Schachbetrieb – Update –

Nach derzeitigem Stand sind Schachwettkämpfe nicht einmal im Freien erlaubt, da Schach kein “kontaktloser Individualsport” ist. Für Trainingseinheiten gelten äußerst strenge Vorgaben, über die sich jeder Verein unbedingt informieren muss, bevor er ein Training ansetzt. Es empfiehlt sich, ein Trainingskonzept von der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde absegnen zu lassen.

Viele von Euch werden sich daher sicherlich fragen, wann und unter welchen Bedingungen es mit dem Spielbetrieb auf Bayerischer, Oberfränkischer Ebene sowie im Schachkreis weitergeht.

In dieser Woche hat der erweiterte Vorstand des Schachbezirks Oberfranken darüber beraten, möglicherweise werden die oberfränkischen Ligen im Herbst diesen Jahres zu Ende gespielt.

Hintergrund dieser Entscheidung ist vor allem der Blick auf die übergeordneten Verbände. Schach-Bundesliga und DSB wollen am 22. Juni beschließen, wie es in den beiden höchsten deutschen Ligen weitergeht. Im Gespräch ist unter anderem eine Verlängerung der Saison – bei noch sieben ausstehenden Runden – bis ins Frühjahr 2021. Der Bayerische Schachbund hat in seinen Spielklassen nur noch zwei Runden zu absolvieren; das Präsidium hat sich dazu auf den 22. Juli vertagt. Dieser Linie schließt sich der Schachbezirk Oberfranken an d.h. am 23. Juli trifft sich der erweiterte BVO-Vorstand zu seiner nächsten Videokonferenz.

Weitere Details dazu könnt ihr dem Artikel Corona wirbelt Schachkalender durcheinander auf der BVO-Homepage entnehmen.