Archiv der Kategorie: Jugend

KSK-Jugendtraining läuft wieder

Fünf Jugendliche nahmen am 11.09. unter Einhaltung der Hygienevorschriften im großen Saal von Rääblein’s Pizzeria am KSK-Jugendtraining via Beamer teil. Das Training findet nun wieder wöchentlich jeden Freitag um 18:30 Uhr statt.

Jugendliche wie Trainer hatten im letzten halben Jahr auf das Schachtraining verzichten müssen.

Wiederaufnahme des regelmäßigen Spiel- und Trainingsbetriebs ab 11.09. im Rääblein’s in Ziegelerden

Nach langer coronabedingter Pause finden unsere Spiel- und Trainingsabende ab sofort wieder regelmäßig statt. Da wir unsere Räume im BRK-Heim derzeit nicht nutzen können, finden unsere Trainings- um Spieleabende bis auf weiteres in unserem Spiellokal, dem Obergeschoss von Rääblein’s Pizzeria im Kronacher Ortsteil Ziegelerden statt. Das Jugendtraining beginnt wie gewohnt um 18:30 Uhr, parallel dazu finden die Spiele um die Vereinsmeisterschaft statt.

Grundlage für die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs ist unser „Schutz- und Hygienekonzept für den Trainings- und Wettkampfbetrieb im Schachsport“, worauf wir ausdrücklich hinweisen und um dessen Einhaltung wir bitten. Wann immer möglich sind mindestens 1,5 Meter Abstand einzuhalten. Personen, die erkrankt sind oder Kontakt mit Erkrankten hatten, müssen zum Gesundheitsschutz anderer zu Hause bleiben. Mit Ausnahme der Zeit, in welcher die Spieler am Brett sitzen, besteht ab dem Zutritt ins Spiellokal bis zum Verlassen desselben die Verpflichtung, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Weitere Details können dem Schutz- und Hygienekonzept des Kronacher SK für den Trainings- und Wettkampfbetrieb entnommen werden.

Schachpartien unter Einhaltung des Hygieneschutzkonzepts: Die Spieler am Brett (links Jugendtrainer Alex Mainz, rechts KSK-Vorstand Hans Blinzler) können ohne Mundnasenbedeckung spielen, außerhalb des Bretts ist diese Pflicht. Die spannende VM-Partie endete übrigens mit einem Remis.

Sachstand Jugendtraining und Turniere

Liebe KSK-Jugendliche und -Schüler,
(euren Eltern zur Kenntnis und Beachtung),

lange habt ihr wegen der „Corona-Krise“ nichts von eurem Schachklub gehört. Es war einfach nicht erlaubt, Schach zu spielen.

Nun sind die Auflagen etwas gelockert worden. Eure Vorstandschaft hat sich deswegen zusammengesetzt und besprochen, wie es weiter geht. Weiterhin haben wir ein „Hygienekonzept“ für unseren Spielbetrieb entworfen, das ich zur Genehmigung bei der Gesundheitsbehörde einreichen werde.

Vom Ergebnis der Sitzung möchte ich euch jetzt kurz berichten.

  • Im August 2020 ist wie immer in den Ferien Schachpause im KSK.
  • Die Vorstandsmitglieder werden in der ersten Septemberwoche zusammenkommen und ausprobieren, wie unter den Bedingungen der aktuellen Auflagen ein Spielbetrieb und eventuell auch Vereinsturniere möglich sein werden.
  • Am Freitag, 11. September wollen wir dann einen „normalen“ Schachfreitag mit euch ausprobieren. Da im BRK-Heim voraussichtlich noch nicht gespielt werden kann, treffen wir uns um 18:00 Uhr im Saal unseres Wettkampf-Spiellokals „Rääbleins Pizzeria“ in Kronach-Ziegelerden zum 1. Jugendtraining; anschließend wird das Vereinsturnier weiter gespielt. Es wird darauf geachtet, dass alle Auflagen sicher eingehalten werden. Weitere Infos gehen euch noch in der Woche vorher zu.
  • Am Freitag, 28. August wollen wir unsere VM im Blitzschach ONLINE durchführen. Informationen dazu gehen noch von unserem Spielleiter Hans-Gerhard Neuberg an alle aktiven Mitglieder.

Es grüßt euch herzlich
Euer „Vorstand“ Hans Blinzler (hb)

P.S.: Genießt eure Ferien – und spielt auch da mal wieder Schach – im Garten, auf dem Campingplatz, am Strand oder auch online!

KSK-Jugend-Adventsfeier gut besucht

Die Einladung von KSK-Vorstand Hans Blinzler zu „einer halben Stunde im Advent“ am 21.12. im Rahmen der Jugendstunde wurde sowohl von den Jugendlichen als auch von der Vorstandschaft gut angenommen. Für die musikalische Untermalung sorgten Alex Becker am Klavier und Benni Schülner mit dem Tenorhorn. Hans Blinzler, Hans Neuberg, Nico Herpich und Edgar Stauch trugen Weihnachtsgeschichten und -gedichte vor, Weihnachtslieder wurden gemeinsam gesungen und nach der Nikolaus-Bescherung durch Vorstand Hans Blinzler wurde sowohl von den Jugendlichen als auch von den Erwachsenen auch noch kräftig Schach gespielt.

KSK-Vorstand Hans Blinzler führte durch die vorweihnachtliche halbe Stunde im Advent

Benni Schülner spielte weihnachtliche Klänge auf dem Tenorhorn

Das Jugendschach durfte nach der Bescherung natürlich auch nicht zu kurz kommen

 

Kronacher Jugend spielte bei der Oberfränkischen vorne mit

Dass der Kronacher SK eine hervorragende Jugendarbeit leistet, zeigte sich bei den Ergebnissen der verschiedenen Jugendturniere bei der oberfränkischen Jugend-Einzelmeisterschaft 2018.

Bei der U10 spielte Benedikt Schülner sein erstes gößeres Turnier, holte sich eine erste DWZ und verbesserte sich von Startrang 19 auf Rang 11.
Sein Bruder David Schülner hatte bei der U12 einen etwas holprigen Start, kam dann jedoch besser ins Turnier und steigerte durch die Verbesserung von Startposition 16 auf Platz 8 seine DWZ um ausgezeichnete 110 Punkte. Ein tolles Turnier spielt in der gleichen Gruppe Johannes Renner, der sich lediglich seinem „Angstgegner“ Jan Bieberle geschlagen geben musste und noch vor Top-Favorit Vincent Wolf den Titel Vizemeister holte. Auch das Blitzturnier der Jüngsten brachte das gleiche Ergebnis mit Johannes als oberfränkischem Vizemeister.
Mit Tarek Becic hatten wir lediglich einen Starter bei der U14 am Start. Er spielte im Rahmen seiner Möglichkeiten und verbesserte sich mit 4 Punkten um einen Platz auf Rang 5.
Ein tolles Turnier bei der U16 spielte Leon Thauer, dem am Schluss etwas Konzentration fehlte, um den großen Wurf zu schaffen, hatte er doch die beiden Erstplatzierten am Rande einer Niederlage. Sein hervorragender 3. Platz lässt jedoch zuversichtlich in die Zukunft schauen. Robin Beetz war dagegen mit seinem 11. Platz überhaupt nicht zufrieden und haderte etwas mit seinem Spiel.
Ebenfalls den 3. Platz, jedoch bei der U18, schaffte Nico Herpich und ließ dabei sogar den bereits für die Bayer. Meisterschaften Vorberechtigten Tobias Kolb hinter sich. Sowohl Nico als auch Leon können durch ihre Leistung auf einen Freiplatz für die Bayerischen Meisterschaften hoffen.
Beim abschließenden Blitz-Turnier der U14 – U20 Jugend wurden sowohl Nico Herpich als auch Leon Thauer Vizemeister ihrer Altersklassse.

Das Schach-Event des Jahres aus oberfränkischer Sicht fand auch starke Resonanz in den Medien.
Zur Turnierseite der Ofr. Schach-Meisterschaft 2018:                             – Zum Bilderportal
Für den Fränkischen Tag berichtete Markus Häggberg. der als Teilnehmer und Journalist hautnah dran am Geschehen war. – Link zum Artikel im Fränkischen Tag / InFranken.de
TVO strahlte am 05.01.2018 den Beitrag über die Schachtage aus – um 18 Uhr in „Oberfranken aktuell“. Dieser Film, bei dem auch Nico Herpich abgelichtet wurde, steht nun in der Mediathek zur Verfügung.                                        – Zum Beitrag in der Mediathek von tvo

DWZ-Turnier in Kronach

Am 26. März fand in der Kreisbücherei Kronach ein DWZ-Turnier mit insgesamt 21 Teilnehmern statt. Vorbild für diese Art des Turniers ist die Chessimo-Turnierserie, die u.a. in Südbayern und Baden-Württemberg stattfindet. Alle Jugendlichen wurden in 3 etwa gleich große Gruppen, die nach Spielstärke gestaffelt waren, aufgeteilt, in denen sie jeweils 5 Runde spielten. Jede Partie wurde nach ihrem Ende kurz analysiert. Ein weiteres Ziel war es, dass die Jugendlichen eine DWZ erspielen, da diese bei ihnen einen hohen Stellenwert besitzt. Für die Analyse und die Durchführung des Turniers waren verantwortlich: Johannes Pfadenhauer (TSV Bindlach), Johannes Türk (SSV Burgkunstadt) und Tobias Pfadenhauer (Kronacher SK).

Am Schluss gewann in Gruppe 1 Melissa Reifschneider, in Gruppe 2 Anna Leykauf und in Gruppe 3 Milena Reifschneider. Alle drei sind Mitglieder des TSV Bindlach. Das Turnier wurde von allen Seiten gut aufgenommen, ein weiteres ist für Sommer oder Herbst geplant.

Ergebnisse Gruppe 1:

Ergebnisse Gruppe 2:

Ergebnisse Gruppe 3:

Start der Ofr. Jugend-Mannschafts-Meisterschaften

Mit einem gemeinsamen Spieltag begannen heute die Ofr. Mannschaftsmeisterschaften der Jugend.

Bei der U14 gelang unserem Nachwuchs ein perfekter Start, sodass man nach dem 4:0-Sieg gegen den SV Seubelsdorf sowie einem spannenden 2,5:1,5-Sieg gegen den TSV Bindlach gemeinsam mit Höchstadt auf dem ersten Platz liegt. Dabei gelangen Mika Fröba und Johannes Renner zwei Siege, doch auch Tarek Becic und Robin Beetz hatten beide auch in der zweiten Runde fast einen Sieg am Brett.  Ergebnisse und Tabelle der Ofr. U14-MM
20161015_114150

Auch den Spielern der U20-Mannschaft, bei der wir mit dem VfB Einberg eine Spielgemeinschaft gebildet haben, gelang in Runde 1 ein schöner Sieg gegen die SSv Burgkunstadt. In der 2. Runde waren die Gegner des SK Kulmbach jedoch von einem anderen Kaliber. Zwar stand der Wettkampf lange ausgeglichen, doch einige Ungenauigkeiten ließen die Spiele kippen und so stand am Ende eine 0,5:3,5-Niederlage zu Buche. Ergebnisse und Tabelle der Ofr. U20-MM
k-stef2274k-stef2277k-stef2276

Weitere Fotos der Veranstaltung von Klaus Steffan finden sich auf Steffans-Schachseiten: Fotos der U14- und U20-MM vom 15.10.16

Kronacher U12-Mannschaft erfolgreich

Bereits vor zwei Wochen trat unsere U12-Mannschaft bei der bayerischen U12-Mannschafts-Meisterschaft an, deren erste Runde als Regionalentscheid auch in Kronach ausgetragen wurde.
In der Aufstellung Tarek Becic, Johannes Renner, Mika Fröba und Philipp Häußer wurde gemeinsam mit den Vereinen TSV Bindlach, SV Seubelsdorf und SC Bamberg die Qualifikation zur zweiten Runde ausgespielt.
Nach einem klaren Sieg gegen den SC Bamberg, bei dem Johannes gegen Vincent Wolf siegen konnte, setzte es allerdings eine deutliche Niederlage gegen den TSV Bindlach. So musste das letzte Spiel gegen den SV Seubelsdorf den Ausschlag geben, denn die punktgleiche Mannschaft aus Bamberg trat gegen die an dem Tag übermächtigen Bindlacher an.
Der Kronacher Nachwuchs zeigte hier zunächst keine Schwäche und führte bald 3:0. Lediglich Tarek nutzte seine anfängliche Überlegenheit nicht und ließ sich von Florian Süppel überrumpeln.
Durch den Sieg wurde der KSK jedoch Tabellenzweiter und sicherte sich die Qualifikation für die zweite Runde, bei der man sich in Erlangen gegen den Gastgeber sowie Höchstadt und Neumarkt beweisen muss.
Alle Aufstellungen und Einzelergebnisse der 1. Runde sind im Ligamanager zur U12-MM zu finden.
Spielplan zur zweiten Runde der bay. U12-MM

Am 07.05. ging es in Burgkunstadt nun mit gleicher Aufstellung um die Meisterschaft des Kreises CNLK.
Gleich in der ersten Runde musste man gegen den SV Seubelsdorf anteten, der diesmal mit dem bay. U12-Vizemeister Tobias Kolb antrat. Zwar zog Tarek gegen ihn den Kürzeren, doch gewannen die drei anderen Spieler ihre Partien ziemlich klar, sodass dass Spiel mit 3:1 gewonnen wurde.
Im zweiten Match des Tages war der TSV Oberlauter der Gegner, der mit David Schülner einen weiteren Kronacher als Gastspieler einsetzte. Dieser besiegte nach wechselvollem Spielverlauf Philipp an Brett 4, doch wiederum gewann die anderen Mitstreiter, sodass auch hier ein 3:1 zu Buche stand.Zu einer klaren Angelegenheit wurde das letzte Spiel dieses Spieltages, denn die Spieler und Spielerinnen des SK Michelau hatten den wesentlich erfahrenen Kronacher wenig entgegenzusetzen. Mit dem 4:0-Sieg setzte man sich nun überlegen an die Spitze und steht kurz vor dem erneuten Titelgewinn.

Ergebnisse der Kreis-MM U12 auf der Seite des SV Seubelsdorf

Schachfreizeit in den Sommerferien vom 08.08.-12.08.16

Trainingslager mit Heinz Rätsch, IM Leon Mons und Raiko Siebarth

Der Schachkreis CNLK hat nun auch für dieses Jahr wieder die beliebte Schachfreizeit in Dittrichshütte auf die Beine stellen können. Lediglich eine Verschiebung auf die zweite Augustwoche (vom 08.08.16 – 12.08.16) ist nötig geworden, um ein hochkarätiges Trainerteam zusammenstellen zu können.

Wie im vergangenen Jahr wird IM Léon Mons für einige Tage unser Gast sein, ebenso wie der frühere Bundesnachwuchstrainer Heinz Rätsch, der im vergangenen Jahr aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig absagen musste. Rätsch stand auch im Trainerstab der Deutschen Schachjugend bei der Jugend-WM in Brasilien und wird unterstützt durch Mons sowie Raiko Siebarth, ehemaliger Landestrainer von Thüringen, das Training der Spitzengruppe übernehmen.

Die Trainingskoordination übernimmt in diesem Jahr erstmals Thomas Walter von der Schachschule Erlangen, der aufgrund der Erfolge seiner Schützlinge Hanna Marie Klek und Kevin Tong beste Referenzen hat! Die organisatorische Leitung liegt in den Händen von Hans-Gerhard Neuberg sowie KJL Kilian Mager.

Weitere Informationen finden sich in der Ausschreibung, deren Link nachfolgend zu finden ist. Interessenten bitte ich, sich möglichst frühzeitig anzumelden.

2016 Ausschreibung Schachfreizeit

Powertraining mit Hanna Marie Klek

Schach ist mit Sicherheit nicht nur ein Männersport. 11 schachbegeisterte Mädchen aus den Vereinen Bindlach, Höchstadt, Kronach, Kulmbach und Mitwitz trafen sich am 17. Oktober in Kronach in der Kreisbibliothek zum Powertraining mit Hanna Marie Klek. Die ehemalige Vizeweltmeisterin verteilte auch Autogramme,  die von den Mädchen mit Begeisterung entgegengenommen wurden.

Zum Einstieg ins Training hatte die bayerische Mädchenreferentin ein „Puzzle“ vorbereitet. Die Mädchen lösten mit viel Eifer die Taktikaufgaben, die zu den passenden Puzzleteilen führten. Das Ergebnis waren Bilder von Judit Polgar, Hou Yifan, Mairya Muzychuk und Elisabeth Pähtz.

Nach einer kurzen Vorstellung der bekannten Schachspielerinnen war es Aufgabe der Mädchen, in ausgewählten Partiefragmenten selbst die Züge der Meisterinnen zu finden.

Beim sich anschließenden Simultan waren viele Teilnehmerinnen sehr schnell unterwegs und dementsprechend auch relativ bald fertig. Einige nutzen jedoch ihre Bedenkzeit und kämpften lange;  mussten sich am Ende jedoch geschlagen geben. Das „beste“ Mädchen beim Simultan war Mette Rädisch aus Mitwitz.  Zur Belohnung erhielt sie eine Springerfigur als Pokal überreicht. Alle Teilnehmerinnen erhielten zudem eine handsignierte Urkunde.

Alle waren sich einig, dass die Veranstaltung im nächsten Jahr in ähnlicher Form wiederholt werden soll.

Powertraining Kronach_klein

Auf dem Bild von links: Mette Rädisch, Anna-Sophie Beitzinger