KSK Zweiter bei Blitzmannschaftskreismeisterschaft 2019

Bei der am 14.09.2019 in Nordhalben ausgetragenen Mannschaftskreismeisterschaft im Blitzschach belegte der Kronacher SK in der Besetzung Gilbert Rebhan, Walter Lechleitner, Nico Herpich und Johannes Renner unter neun teilnehmenden Mannschaften hinter dem SK Michelau den zweiten Platz. Weiter Infos zum Turnier siehe Schachkreis-Homepage.

Spielplan für die Landesliga Nord steht fest

Das „Abenteuer Landesliga“ beginnt für den Kronacher SK am 20.10.2019 mit einem Auswärtsspiel beim Vorjahreszweiten SK Schwandorf. Gespielt wird im Alten Rathaus in Dachelhofen in der Dachelhofer Str. 135 in 92421 Schwandorf, Spielbeginn ist um 11:00 Uhr.

Hier der komplette Spielplan von KSK1 in der Saison 2019/20 (Heimspiele fett gekennzeichnet):
1. Runde 20.10.2019: SK Schwandorf – Kronacher SK
2. Runde 10.11.2019: Kronacher SK – SC Bamberg
3. Runde 24.11.2019: SK Schweinfurt – KSK
4. Runde 08.12.2019: KSK – SK Herzogenaurach
5. Runde 19.01.2020: SC Erlangen 2 – KSK
6. Runde 09.02.2020: KSK – TSV Kareth-Lappersdorf
7. Runde 01.03.2020: SK Klingenberg – KSK
8. Runde 15.03.2020: SC Forchheim – KSK
9. Runde 29.03.2020: KSK – SC NT Nürnberg 2

Der komplette Spielplan kann unter Landesliga Nord, Saison 2019/20 eingesehen werden.

Unsere Heimspiele finden in dieser Saison in unserem neuen Spiellokal „Rääblein’s Pension & Pizzeria“ in Ziegelerden 81, einem Ortsteil von Kronach statt.

Edgar Stauch Kronacher Schnellschach-Vereinsmeister 2019

Wie jedes Jahr startete der Kronacher Schachklub 1882 (KSK) am letzten Ferienwochenende mit der Vereinsmeisterschaft im Schnellschach in die neue Saison. Zwar nahmen an diesem Turnier nur neun Spieler teil, doch war es qualitativ mit vier Landesliga-Spielern aus der Ersten gut besetzt. Nach fünf Runden im „Schweizer System“ bei 15 Minuten Bedenkzeit je Spieler und Partie lagen Edgar Stauch und Andreas Murmann mit jeweils 4,0 Punkten vorne. Da beide auch die gleiche Buchholzwertung aufwiesen, musste die Drittwertung „Sonneborn-Berger“ über den Turniersieg entscheiden. Diese fiel dann dank des Sieges im direkten Vergleich zu Gunsten von Edgar Stauch aus, der damit den verhinderten Vorjahresmeister Hansi Schmierer als KSK-Schnellschach-Vereinsmeister ablöste. Hinter Andreas Murmann belegte der bis zum Schluss um den Turniersieg mitkämpfende Tobias Becker mit 3,5 Punkten den dritten Platz. Bester Jugendspieler wurde Johannes Renner, der hinter dem punktgleichen Frank Seigert mit 3,0 Punkten auf Rang 5 einkam. Die weiteren Platzierungen: 6. Robin Beetz 2,5 Punkte, 7. Rudi Lieb, 8. Nico Herpich (beide 2,0 Punkte), 9. Phillip Häußer 1,0 Punkte.

KSK-Mannschaftsführer Edgar Stauch (vorne links) konnte sich bei der Schnellschach-VM knapp gegen den punktgleichen Andreas Murmann (vorne rechts) durchsetzen. Dahinter verfolgen der drittplatzierte Tobias Becker (hinten rechts) und Turnierleiter Nico Herpich (hinten links) das Geschehen auf dem Brett.

Schnellschach- und Blitzschach-Turniere im September

Vor Saisonbeginn finden einige interessante Schnellschach- und Blitzschachturniere statt, über die ich nachstehend informieren möchte.

Los geht’s bereits am kommenden Freitag, dem 06.09., mit der KSK-Schnellschach-VM. Wir spielen im BRK-Heim, Spielbeginn ist um 19:00 Uhr (Anwesenheit: 18:45 Uhr), es werden fünf Runden á 15 Minuten gespielt.

Am Samstag 14.09. steht nach längerer Pause wieder mal die Kreisblitz-MM 2019 auf dem Programm. Gespielt wird im Haus des Gastes in Nordhalben, Turnierbeginn ist um 14:00 Uhr (Anwesenheit: 13:45 Uhr).

Als weiteres Highlight findet am Samstag 21.09. die Schnellschach-Landesliga Nord in Weidhausen statt, für die sich der Kronacher SK als Ofr. Vize-Meister qualifiziert hat, Spielbeginn ist um 10:00 Uhr (Anwesenheit: 09:30 Uhr).

Dann noch einen Ausblick auf den Oktober: Am Samstag 12.10. findet im Café Kuhnlein in Steinwiesen die Herbst-Kreisblitzmeisterschaft im Rahmen der Herbst-KV statt, Beginn ist um ca. 15:15 Uhr.

KSK-Gartenfest zum Saisonabschluss 2018/19

Zu dem am 26.07.2019 auf dem Gelände der Fröschbrunna-Sommerrodelbahn im Süden Kronachs zum Abschluss des Schachjahres 2018/19 ausgetragenen KSK-Gartenfest fanden sich 26 Personen zzgl. Herrn Heinz Hausmann als Vertreter der Stadt Kronach ein.

Der Kronacher Schachverein zeigte sich wie in den Vorjahren wieder in „Spendierlaune“. Die Jugendlichen erhielten Gutscheine für zwei Freifahrten auf der Sommerrodelbahn und allen Teilnehmern wurden zwei Getränke und Pizza vom Fröschbrunna-Gasthaus der Familie Hanna spendiert.

Im Rahmen des „offiziellen Teils“ des KSK-Gartenfestes wurde Andreas Murmann, seit 35 Jahren aktives Mitglied und amtierender KSK-Blitzmeister, für seine Verdienste für den Verein mit der Silbernen Ehrennadel des KSK ausgezeichnet.

Zudem wurden die Sieger der Vereinsturniere und die Spieler der ersten Mannschaft, die in der abgelaufenen Saison sensationell die Regionalliga-Meisterschaft errangen, von Spielleiter Hans Neuberg mit extra angefertigten KSK-Schach-T-Shirts und weiteren Preisen geehrt.

Das Gartenfest fand seinen Ausklang mit einem gemütlichen Beisammensein und zahlreichen Blitzpartien unter freiem Himmel.

Andreas Murmann gewinnt KSK-Blitz-VM 2019

In einem wahren Fotofinish sicherte sich Andreas Murmann den Titel bei der Kronacher Blitzschachvereinsmeisterschaft 2019. Mit zwei zweiten Plätzen – gewertet wurden die beiden besten Platzierungen aller drei im Juli gespielten Blitzturniere – lag er in der Endabrechnung hauchdünn vor Tobias Becker, Nico Herpich, Titelverteidiger Walter Lechleitner und Tobias Pfadenhauer.

Andreas Murmann (vorne rechts) gewann nach 2016 erneut die KSK-Blitzvereinsmeisterschaft

Endstand der KSK-Blitz-VM 2019 nach drei Turnieren

Kronacher SK belegt Rang 3 bei Oberfränkischer Blitz-MM

Am 13.07.2019 fand in der der Karl-Wagner Halle der RMV Concordia Strullendorf unter der Leitung von Bezirksspielleiter Reiner Schulz und Schiedsrichter Claus Kuhlemann die Oberfränkische Blitzschach-Mannschaftsmeisterschaft statt. Es kämpften zehn Mannschaften um den Titel. Meister wurde der SC Bamberg punktgleich, aber mit mehr Brettpunkten, vor dem 1. FC Marktleuthen. Den dritten Platz erkämpfte sich der Kronacher SK in der Besetzung Tobias Becker (12/18), Edgar Stauch (11,5/18), Andreas Murmann (10/18) und Gilbert Rebhan (13,5/18, geteilter Brettbester!). Bericht und Tabellen beim Bezirk.

Das KSK-Team: v. links Andreas Murmann, Gilbert Rebhan, Tobias Becker und Edgar Stauch

Kronacher SK beendet Sommerturnier nach Niederlage gegen Nordhalben auf Rang 6

5. Runde Sommerturnier: Kronacher SK – FC Nordhalben 1½:2½
Im Evergreen gegen Nordhalben zog der Kronacher SK knapp den Kürzeren und rutschte durch die zweite Niederlage in Folge auf den sechsten Platz ab. Erfolgreichste KSK-Punktesammler waren Nico Herpich (3/4), Walter Lechleitner (2½/4) und KSK-Spielleiter Hans Neuberg (2/4). Verdienter Turniersieger wurde die Mannschaft der SG Sonneberg mit 9:1 Punkten,  das „Treppchen“ komplettieren der FC Nordhalben (8:2 Punkte) und der SK Weidhausen I (7:3).
Einzelergebnisse:
Walter Lechleitner – Hans Scherbel ½:½
Tobias Becker – Horst Wunder ½:½
Rudi Lieb – Hilmar Stumpf ½:½
Hans Neuberg – Stefan Wunder 0:1

Alle Ergebnisse der 5. Runde:
SG Sonneberg – SK Michelau 3½:½
Kronacher SK – FC Nordhalben 1½:2½
SC Steinwiesen – SK Weidhausen I 1:3
SV Neustadt – SK Weidhausen II 4:0
TSV Tettau spielfrei

Kronach unterliegt Sonneberg im Sommerturnier

4. Runde Sommerturnier: Kronacher SK – SG Sonneberg 1½:2½
Im Spitzenspiel gegen den oberfränkischen Pokalsieger aus Sonneberg zog der KSK knapp den Kürzeren und verspielte damit seine Chancen auf den Turniersieg.  Nachdem das Opfer von Gilbert Rebhan gegen Franz Geisensetter nicht durchschlug, musste sich Walter Lechleitner dem Sonneberger Spitzenspieler Christopher Hartleb knapp geschlagen geben. Nico Herpich brachte die Kronacher mit seinem Sieg gegen Karl-Heinz Jakob nochmals heran. Hans Neuberg fehlten dann aber 20 Sekunden zum Sieg, da sein Gegner Klaus Rierl die Zeitkontrolle so eben noch schaffte.
Einzelergebnisse:
Walter Lechleitner – Christopher Hartleb 0:1
Gilbert Rebhan – Franz Geisensetter 0:1
Hans Neuberg – Klaus Rierl ½:½
Nico Herpich – Karl-Heinz Jacob 1:0

Alle Ergebnisse der 4. Runde:
Kronacher SK – SG Sonneberg 1½:2½
FC Nordhalben – SK Michelau 3:1
SK Weidhausen I – SV Neustadt 3:1
TSV Tettau – SV Steinwiesen 2:2
SK Weidhausen spielfrei

Paarungen der 5. Runde am 28.06.2019:
SG Sonneberg (7) – SK Michelau (5)
Kronacher SK (5) – FC Nordhalben (6)
SC Steinwiesen (3) – SK Weidhausen I (5)
SV Neustadt (3) – SK Weidhausen II (2)
TSV Tettau (4) spielfrei

KSK mit großem Aufgebot beim Bamberg-Open vertreten

Beim 2. Bamberger Schach-Open vom 29.05. – 02.06.2019 war der Kronacher Schachklub mit vier Teilnehmern gut vertreten. IM A-Turnier (DWZ ab 1800) schlugen sich die beiden KSK-Spitzenspieler Tobias Becker (4/7) und Edgar Stauch (3,5/7) gegen starke Gegnerschaft gut, Tobias bekam sogar vier Titelträgern vorgesetzt. Im B-Turnier (ELO/DWZ bis 1900) mischten Nico Herpich (5,5/7!) und Frank Baumgärtner (4,5/7) vom Anfang bis zum Ende im Spitzenfeld mit, Nico belegte einen hervorragenden 7. Platz. Und auch beim stark besetzten Blitzturnier am Freitag war der KSK mit Andreas Murmann vertreten, der mit 7/13 einen guten 19. Platz unter 48 Teilnehmern belegte.

KSK-Talent Nico Herpich (rechts) gewann die mit 100 Euro dotierte U18-Wertung im B-Open

Ein starkes Turnier spielte KSK-Spitzenspieler Tobias Becker (rechts) und trotze dem starken FM Hirneise in einer „Seeschlange“ ein Unentschieden ab