Aussetzung des Spielbetriebs in den Bayerischen Ligen bis zum 17.01.2021

In der erweiterten Präsidiumssitzung des Bayerischen Schachbunds am 14.11.2020 wurde beschlossen, den Ligaspielbetrieb vorerst bis zum 17.01.2021 auszusetzen. Am 17.12.2020 wird in einer weiteren Sitzung darüber entschieden, ob im Januar ein geregelter Spielbetrieb aufgenommen werden kann bzw. welche Ersatzlösungen möglich sind.

Das Protokoll der BSB-Sitzung vom 14.11.2020 kann unter folgendem Link eingesehen werden.

Wie auf der BVO-Sitzung am 19.09.2020 vom Bezirksverband beschlossen werden die Oberfränkischen Ligen frühestens im Februar 2021 in die neue Saison starten.

Edgar Stauch verteidigt KSK-Schnellschach-VM-Titel

Bei der in diesem Jahr coronabedingt online ausgetragenen Schnellschach-Vereinsmeisterschaft des Kronacher Schachklubs konnte Edgar Stauch alias Old Zockerhand seinen Vorjahrestitel verteidigen und damit nach dem Gewinn der Blitzmeisterschaft im September das „Online-Double“ erringen. Nach fünf spannenden Runden siegte der Mannschaftsführer der Kronacher Ersten dank Erfolgen gegen seine direkten Verfolger Walter Lechleitner und Tobias Becker, die in dieser Reihenfolge auch das Treppchen komplettierten.

Abschlusstabelle:
Rang Teilnehmer (Nickname)                        DWZ    Punkte
1.       Edgar Stauch (Old Zockerhand)              2075    4,5
2.       Walter Lechleitner (Allgeier)                    1893    4,0
3.       Tobias Becker (Rukiba)                             2120    3,5
4.       Alexander Mainz (dmousekc)                  1560    3,0
5.       Nico Herpich (Checker525)                      1947    3,0
6.       Johannes Renner (nickzerstoerer)          1590    1,0
7.      Hans Neuberg (Housnkuh)                       1711    1,0
8.      David Schülner (Dedischuelner)               1456    0,0

KSK-Kapitän Edgar Stauch gelang durch seinen Sieg bei der Schnellschach-VM das „KSK-Online-Double“, bei der KSK-Online-Blitzschach-VM Ende August war er ebenfalls erfolgreich gewesen.

 

Claus Schäffner gewinnt offenes KSK-Online-Schnellschachturnier

Als Probelauf für die KSK-Online-Schnellschachmeisterschaft fand am Freitag 13.11.2020 ein vereinsinternes Schnellschachturnier auf lichess für die Mitglieder des lichess-Teams „Kronacher SK“ statt.

Nach fünf spannenden Runden setzte sich Gastspieler Claus Schäffner mit 4,5/5 durch, gefolgt vom KSK-Vereinsmeister Walter Lechleitner (4/5) und dem stark aufspielenden Jugendspieler David Schülner (3,0/5).

Alle Details zum Turnier können dem Turnierlink entnommen werden.

Walter Lechleitner holt sich seinen 16. KSK-VM-Titel im Langschach

Mit einem weiteren Sieg gegen Nachwuchsspieler David Müller setzte sich Walter Lechleitner bei der KSK-VM 2020 souverän durch durch und wehrt den Ansturm der Jugend erfolgreich ab.

Umringt von der Jugend behält Walter Lechleitner (vorne rechts) gegen Robin Beetz die Oberhand. Im Hintergrund schließt Nico Herpich (hinten rechts) die VM mit einem Sieg gegen Johannes Renner ab.

Aktueller Stand der KSK-VM 2020 inkl. der noch ausstehenden Begegnungen:

Walter Lechleitner bei KSK-VM 2020 auf Titelkurs

Im Spitzenspiel der diesjährigen KSK-Vereinsmeisterschaft gelang Walter Lechleitner (rechts) ein Schwarzsieg gegen Nico Herpich (links), womit er dem Vereinsmeistertitel ein großes Stück näher kam. Nach Minuspunkten hat Walter nun bereits zwei Punkte Vorsprung auf seine Verfolger bei drei noch ausstehenden Partien.

Aktueller Stand der KSK-VM 2020 sowie die noch ausstehenden Begegnungen:

Aktueller Stand Schachsaison 2020/21

Nachstehend der aktuelle Stand zum Spielbetrieb in der kommenden Saison 2020/21:

KSK1 (Regionalliga Nordwest)

Nach dem Landesliga-Abstieg spielt die Kronacher Erste im kommenden Spieljahr wieder in der Regionalliga Nordwest. Bzgl. des Spielbetriebs in den Bayerischen Ligen wurden vom BSB-Spielleiter am 22.09.2020 in Abstimmung mit den Vereinen folgende Eckpunkte festgelegt:

  • Freiwillige Teilnahme
  • Bei Nichtteilnahme ruht Spielberechtigung der Mannschaft für eine Saison
  • Aufstiegsmöglichkeit bis in die Oberliga hinein bliebe bestehen
  • Aufstieg aus OL in 2. BL würde nicht gehen
  • Abstiege am Ende von 2020/2021 entfallen
  • Reduzierung der Mannschaftsstärke von 8 auf 6 Stammspieler ist in Evaluation

Die neue Saison soll Ende November 2020 starten.

KSK2 (Bezirksliga Oberfranken West)

Mit der Kreisliga-Meisterschaft hat die Kronacher Zweite den sofortigen Wiederaufstieg in die Bezirksliga Oberfranken West geschafft. Die neue Saison der Oberfränkischen Ligen startet im Februar 2021, der erweiterte Bezirksvorstand macht sich weitere Gedanken zur Durchführung der neuen Saison. Außerdem wurde die Bezirksspielleitung in der BVO-Versammlung am 19.09.2020 ermächtigt, für eine neue Saison die Anzahl der Bretter auf sechs zu verringern und in Ausnahmefällen (Coronabedingter Absage) Geldbußen auszusetzen. Hier der Link zum ausführlichen Bericht zur BVO-Versammlung von Elias Pfann auf der BVO-Website.

KSK3 (Kreisklasse CNLK)

Das junge KSK-Viererteam wurde in der vergangenen Saison souveräner Meister in der Kreisklasse.  Wie es im Schachkreis in der kommenden Saison weitergeht, wird auf der Herbstkreisversammlung am 10.10.2020 in Kronach-Ziegelerden besprochen.

KSK-Jugendtraining läuft wieder

Fünf Jugendliche nahmen am 11.09. unter Einhaltung der Hygienevorschriften im großen Saal von Rääblein’s Pizzeria am KSK-Jugendtraining via Beamer teil. Das Training findet nun wieder wöchentlich jeden Freitag um 18:30 Uhr statt.

Jugendliche wie Trainer hatten im letzten halben Jahr auf das Schachtraining verzichten müssen.

Schachsaison für Kronacher Erste beendet

Mangels spielwilliger Spieler musste der Kronacher SK die letzten beiden Spiele in der Landesliga Nord am 13.09. in Forchheim und am 20.09. zu Hause gegen NT Nürnberg 2 leider absagen. Eine Umfrage im erweiterten Spielerstamm der Mannschaft hatte ergeben, dass die wieder ansteigende Anzahl der Corona-Infektionszahlen und das damit verbundene Risiko sowohl für die eigenen Spieler als auch für die Mitspieler ausschlaggebend für die Spielabsage war. Dass der Kronacher SK mit seiner Meinung bei diesem Thema nicht alleine steht zeigt die Tatsache, dass in der achten Runde der Landesliga Nord nur ein (!) einziger Wettkampf an den Brettern ausgetragen wurde, dabei siegte der SK Klingenberg in Schweinfurt mit 5,5:2,5.
Weitere Details siehe Ligamanager Landesliga Nord

Wiederaufnahme des regelmäßigen Spiel- und Trainingsbetriebs ab 11.09. im Rääblein’s in Ziegelerden

Nach langer coronabedingter Pause finden unsere Spiel- und Trainingsabende ab sofort wieder regelmäßig statt. Da wir unsere Räume im BRK-Heim derzeit nicht nutzen können, finden unsere Trainings- um Spieleabende bis auf weiteres in unserem Spiellokal, dem Obergeschoss von Rääblein’s Pizzeria im Kronacher Ortsteil Ziegelerden statt. Das Jugendtraining beginnt wie gewohnt um 18:30 Uhr, parallel dazu finden die Spiele um die Vereinsmeisterschaft statt.

Grundlage für die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs ist unser „Schutz- und Hygienekonzept für den Trainings- und Wettkampfbetrieb im Schachsport“, worauf wir ausdrücklich hinweisen und um dessen Einhaltung wir bitten. Wann immer möglich sind mindestens 1,5 Meter Abstand einzuhalten. Personen, die erkrankt sind oder Kontakt mit Erkrankten hatten, müssen zum Gesundheitsschutz anderer zu Hause bleiben. Mit Ausnahme der Zeit, in welcher die Spieler am Brett sitzen, besteht ab dem Zutritt ins Spiellokal bis zum Verlassen desselben die Verpflichtung, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Weitere Details können dem Schutz- und Hygienekonzept des Kronacher SK für den Trainings- und Wettkampfbetrieb entnommen werden.

Schachpartien unter Einhaltung des Hygieneschutzkonzepts: Die Spieler am Brett (links Jugendtrainer Alex Mainz, rechts KSK-Vorstand Hans Blinzler) können ohne Mundnasenbedeckung spielen, außerhalb des Bretts ist diese Pflicht. Die spannende VM-Partie endete übrigens mit einem Remis.